BerufsFindungsBegleitung

BerufsFindungsBegleitung

Welcher Beruf passt am besten zu mir? Eine weiterführende Schule – allgemeinbildend oder doch eine berufliche Ausbildung? Wenn ja wo? In einer Schule oder doch eine berufliche Ausbildung in einem Betrieb (Lehre)? Wie geht dann das Verfahren – kann man mal „reinschnuppern“ und wie bewerbe ich mich dann um einen Lehrplatz?

Wie unterstütze ich als Vater, Mutter, Erziehungsberechtigte/r, Oma oder Opa am besten bei diesem Prozess der Berufswahl?

Wie kann in der Schule Berufsorientierung in Kooperation mit regionalen Betrieben umgesetzt werden? Welche Projekte gibt es dazu und welche Materialien?

Fachkräftenachwuchs gesucht! Wie stelle ich als Betrieb den Kontakt am besten her?

Girls Day 2015_Mädchen bei Anton Paar
Job Dating Region Mürzzuschlagjpg
Mädchen bei MSG Girls Day 2015
Jugend Eltern Beruf_JEB Day

Für eine optimale Entscheidung braucht es: IBOBB – Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf

Das ist keine Entscheidung, die man von einem Tag auf den anderen fällt. Das dauert. Das ist ein Prozess. Dazu braucht es ein Netzwerk an Unterstützung.

BerufsFindungsBegleiter/innen – BFBin bilden seit 1999 die Brücke zwischen Schule und unternehmerischer Ausbildung in der Steiermark!

„Sie sind Spezialisten für Berufsorientierung, Arbeits- Berufswelt ExpertInnen, Kontaktdrehscheibe und Netzwerkknoten sowie die Schnittstelle zwischen Schulen –Unternehmen bzw. Wirtschaft. Ihre wichtigste Funktion bzw. ihr Ziel besteht darin, die Jugendlichen bei dem Übergang von Schule in den Beruf bzw. weiterführende Schule zu unterstützen.“ (Zitat aus Evaluierungsbericht ÖIR-RaumEval, Jänner 2015, Seite 47)

Sie begleiten mit ihren regionalen Aktivitäten Jugendliche, Lehrer/innen, Eltern und Unternehmen bei der Gestaltung von Prozessen zu gelingenden Übergängen von Schule in Ausbildung, Beruf.

Die BerufsFindungsBegleitung bietet entsprechend der drei Leitlinien: Prävention – Prozesshaftigkeit – Netzwerk:

  • Regional ausgerichtete Projekte zur Optimierung und Unterstützung von Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf (IBOBB) an Schulen
  • Initiieren von Projekten zur Realbegegnungen für Jugendliche an einer Schule oder an mehreren in der Region mit regionalen Betrieben und Initiativen (AMS, BIZ, WK, Jugendcoaching etc.)
  • Initiieren und Begleiten von regionalen Netzwerken zum Erfahrungsaustausch zwischen Lehrer/innen, Unternehmer/innen und Eltern